Nahrung ist Medizin

Nahrung ist Medizin

Sie entscheiden jeden Tag mit Ihrer Gabel über Ihr Wohlbefinden.
Gutes Essen kann wirklich gesund und glücklich machen: Sie haben die Wahl!

Entzündungen

Kann ich mit meiner Ernährung die Entstehung von Entzündungen in meinem Körper verhindern bzw. chronische Entzündungen reduzieren?

Verträglichkeit

Warum machen mir bestimmte Lebensmittel immer wieder Probleme, verstärken meine Symptome oder rauben mir die Kraft?

Stoffwechsel

Wie kann ich mit meinem täglichen Essen meinen Stoffwechsel und damit meine Energie optimal unterstützen?

Gutes Essen

Es ist so einfach, jeden Tag etwas Gutes für mich und mein Wohlbefinden zu tun: Das richtige Essen essen! Unsere täglich aufgenommene Nahrung trägt ein enormes heilendes Potential in sich. Das, was wir essen, hat großen Einfluss auf unseren Körper, unsere Stimmungslage und unser Wohlbefinden. Viele chronische Beschwerden lassen sich allein durch eine gezielte Ernährungsumstellung deutlich reduzieren. Es braucht zwar anfangs etwas Mut zur Veränderung und einige Kämpfe mit dem „Inneren Schweinehund“, aber die schnellen Erfolge helfen über so manchen Verlustschmerz von Pommes & Co hinweg.

Egal ob sie chronisch krank sind oder gesund bleiben möchten – Wir haben die Pflicht unseren Körper mit nahrhaftem Essen gut zu versorgen und zwar jeden Tag. Wir erwarten ja auch nicht von unserem Auto, dass es gut fährt, wenn wir Cola in den Tank füllen – aber genau das scheinen wir immer wieder von unserem Körper zu erwarten. Wir stopfen ihn voll mit schlechter Nahrung und glauben trotzdem, dass er einwandfrei und immer gut funktionieren wird. Also fangen Sie noch heute an, sich gut um sich selber zu kümmern – keine Ausreden mehr!

Leider lecker

Das Problem ist, dass uns die fettigen und süßen Dinge einfach sehr gut schmecken und uns zusätzlich süchtig machen. Zucker und andere schnell verwertbare Kohlenhydrate wirken im Gehirn auf die selben Suchtzentren wie Heroin, Alkohol und Nikotin. Auf sie zu verzichten ist daher eine sehr große Herausforderung. Hinzu kommt, dass Essen eine sehr emotionale Angelegenheit ist, die weit über unsere bewußte Wahrnehmung hinaus geht. Doch wir sind in der Lage unseren Gewohnheiten und unsere Geschmacksvorlieben ändern – es braucht nur etwas Zeit und Geduld.

Eine “gesunde Ernährung” muss zu Ihnen passen, Ihren Stoffwechsel optimal unterstützen und vor allem gut verträglich sein. Denn was nützt der schönste Salat, wenn man davon Magenschmerzen und Blähungen bekommt. Ja nach Ihrer Konstitution brauchen Sie möglicherweise eine andere Kost als Ihre Mitmenschen. Und nur weil in einem Ratgeber eine bestimmte Ernährungsform als Allheilmittel für eine Erkrankung angepriesen wird, muss dass noch lange nicht der richtigte Weg für Sie sein. Vielleicht brauchen Sie jetzt gerade ganz viel Kohlenhydrate um gesund zu werden, obwohl der Rest der Welt Low-Carb propagiert.

Wenn wir unser Essen nicht vertragen

Wenn Nahrungsmittelunverträglichkeiten auftreten, will Ihr Körper Ihnen sagen, dass die Verdauung nicht richtig funktioniert und möglicherweise Störungen im Darm vorliegen. Dies herauszufinden ist ungeheuer wichtig, denn bei chronischen Erkrankungen findet sich häufig eine Störung der Darmbarriere (Leaky-Gut-Syndrom) und ein Ungleichgewicht der Darmflora. Das hat großen Einfluss auf unser gesamtes Immunsystem.

Über einen speziellen Labortest lässt sich analysieren, ob bestimmte Lebensmittel bei Ihnen möglicherweise eine Entzündung auslösen und Ihre Regulation stören. Nach Auswertung der Ergebnisse, kann dann eine für Sie ganz individuelle Ernährungsberatung erfolgen. Eine angepasste Umstellung der Ernährung kann aber grundsätzlich auch ohne diesen Test erfolgen.

Natürlich gibt es auch sehr spezielle Ernährungsempfehlungen für verschiedene Erkrankungen, die dann an Ihren Krankheitsverlauf angepasst werden. Es kann auch durchaus mal erforderlich sein, für eine begrenzte Zeit von z.B. 4-6 Wochen, eine restriktive Schonkost einzuhalten, um das Gesamtsytem zu entlasten und für Ruhe zu sorgen.

Womit wir arbeiten

  • Analyse Ihres aktuellen Zustandes und Ihrer Vorgeschichte
  • Ausführliche Erfassung Ihrer bisherigen Ernährungsgewohnheiten
  • Vitamin- und Nähstoffanalyse
  • Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Gesundheits-Check Darm, Darmsanierung
  • Individuell angepasste Ernährungsempfehlungen, ausführlicher schriftlicher Plan
    Verhaltenstraining und psychologische Unterstützung für die langfristige Umsetzung.

So ist unser Ablauf

In einem ausführlichen Gespräch erfassen wir Ihre bisherigen Ernährungsgewohnheiten mit Tagesablauf, geschmacklichen Vorlieben und Abneigungen. Dazu gehört natürlich auch eine Analyse Ihrer Lebensumstände, Stressbelastungen und möglicher körperlicher Beschwerden. Auch psycholologische Aspekte wie z.B. Frust- oder Belohnungsessen werden berücksichtigt.

Auf Basis dieser Informationen und evtl. auch zusätzlicher Labortests erstelle ich Ihnen dann einen persönlichen Fahrplan und wir trainieren gemeinsam, wie Sie diesen auch in die Umsetzung bekommen. In ausführlichen Gesprächen erkäre ich Ihnen die genauen Zusammenhänge, warum einige Speisen besser für Sie sind als andere und führe Sie sanft in die Veränderung. Jeder Ernährungsplan ist individuell und orientiert sich an Ihren Bedürfnisse und Lebensumständen.

Für wen ist dies geeignet?

  • Für Menschen, die sich jeden Tag optimal um Ihre Gesundheit kümmern wollen und lange gesund leben möchten.
  • Für Menschen, die bisher erfolglos mit Diäten gekämpft haben und Ihren Körper verstehen wollen.
  • Für Menschen mit chronischen Erkrankungen, als primärer Baustein einer ganzheitlichen Therapie.
  • Für Menschen, die immer wieder Probleme mit dem Essen haben oder mit Verdauungsproblemen kämpfen, dies aber nicht an bestimmten Lebensmittel fest machen können.

Eine gesunde Ernährung füllt deinen Körper mit Energie und Nährstoffen. Stell dir vor, deine Zellen lächeln dich an und sagen: „ Danke!“

Karen Salmansohn

Haben wir Ihre Neugier geweckt?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und wir informiere Sie über den genauen Ablauf und die Kosten.